Tipp: Ein Markenmythos wandert ins Netz

Tipp: Ein Markenmythos wandert ins Netz

Seit dem 6. Dezember 2020 ist die Schau ‚ÄěGermania. Von der Marke zum Mythos‚Äú online dauerhaft abrufbar und somit f√ľr alle Interessierten zug√§nglich.

Es war eine der gro√üen Austellungen, die vor allem, aber nicht nur, Philatelisten in ganz Deutschland interessiert haben d√ľrften. Kuratiert und gezeigt wurde sie 2020 im Museum f√ľr Kommunikation in Frankfurt am Main.

22 Jahre lang war die Germania-Dauerserie in Gebrauch, bevor ihr Druck 1922 eingestellt wurde. Interessierte, die den Museumsbesuch nicht m√∂glich machen konnten, haben damit jederzeit die M√∂glichkeit, seltene Entw√ľrfe, Ansichten der Marken, Druckst√∂cke und vieles mehr online zu erkunden.

Es ist nicht die erste Schau, die online geht. Bereits im Netz zu sehen waren bisher bereits Schauen zum Thema Elektromobilit√§t, dem ‚ÄěFr√§ulein vom Amt‚Äú, zur Schnellpost oder der Verschl√ľsselung von Nachrichten im Zweiten Weltkrieg. Dabei kooperiert die Museumsstiftung mit Google ‚ÄěArts & Culture‚Äú.

Die Ausstellung ist √ľber die Webseiten der Museen f√ľr Kommunikation Frankfurt, Berlin und N√ľrnberg erreichbar und direkt unter https://www.mfk-frankfurt.de/online-ausstellungen/

¬© Beitragsbild: Museum f√ľr Kommunikation Frankfurt a.M. – Besucher beim Betrachten der Ausstellung.


Anzeige
Jetzt bestellen MICHEL
S√ľdeuropa 2019 (EK 3)

ISBN: 978-3-95402-293-9
Preis: 74,00 ‚ā¨
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Authored by: Birgit Freudenthal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.