Briefmarke des Monats: Singvogel mit martialischem Namen

Briefmarke des Monats: Singvogel mit martialischem Namen

Der Singvogel Neunt√∂ter verdankt seinen martialischen Namen der ungew√∂hnlichen Ausgestaltung seiner Vorratshaltung und der f√§lschlich weitergegebenen Annahme, er w√ľrde erst neun Beutetiere t√∂ten und aufspie√üen, bevor er sie verspeise. Der ‚Äěh√ľbscher Kerl‚Äú ‚Äď ein kastanienbrauner R√ľcken ziert das M√§nnchen ‚Äď sei mit seinem Namen gestraft, das habe er nicht verdienet, meint der Ornithologe Wolfgang Ortmann vom Naturschutzbund Deutschland.

Die Wissenschaftsredaktorin Anita Vonmont sieht das etwas anders. Von ungef√§hr komme sein Name nicht, √§u√üerte sie in einem Radiobeitrag f√ľr den Schweizer Rundfunk. Der Neunt√∂ter sei ein angriffslustiger Kerl, auch gegen√ľber Menschen, die ihn beringen wollten. Seinen vermeintlichen Widersachern pickte er an den Kopf. Dennoch seien Natursch√ľtzer von ihm angetan, denn dort, wo er heimisch ist, gibt es immer eine reiche Artenvielfalt.

Als gesch√ľtzten Standort f√ľr sein Nest bevorzugt der Neunt√∂ter dichte Dornstr√§ucher. Dort ist er f√ľr Kr√§hen, Elstern, Marder und Wiesel nur schwer erreichbar. Das Weibchen legt in der Regel vier bis sechs Eier und bebr√ľtet sie anschlie√üend etwa zwei Wochen lang. Mit seiner hellbraunen Tarnfarbe ist es weniger auff√§llig als das M√§nnchen, deshalb wird die Bebr√ľtung ausschlie√ülich vom Weibchen √ľbernommen.

Heimische_Singvoegel_100_Zitronenzeisig

Heimische_Singvoegel_150_Mauerlaeufer

Heimische_Singvoegel_085_Fichtenkreuzschnabel

Neben dem Neuntöter vervollständigen der Fichtenkreuzschnabel, der  Zitronenzeisig und der Mauerläufer die Serie der heimischen Liechtensteiner Singvögel.

Der Neunt√∂ter hat die Angewohnheit, seine Beutetiere, meist handelt es sich dabei um gr√∂√üere Insekten, in der N√§he seines Nestes an Stacheln oder Dornen aufzuspie√üen. Er ern√§hrt sich haupts√§chlich von K√§fern, Heuschrecken und Grillen. Gelegentlich frisst er auch Kleins√§uger, wie junge Feldm√§use oder Jungv√∂gel. In Feuchtgebieten geh√∂ren auch Reptilien wie Eidechsen oder Blindschleichen zu seinem Speisplan. Hin und wieder dient das Aufspie√üen auch als Unterst√ľtzung beim Zerteilen gr√∂√üerer Beutest√ľcke.

Bei l√§nger anhaltenden Regenperioden kann der Neunt√∂ter leicht Probleme bekommen, gen√ľgend K√§fer und Insekten f√ľr die Aufzucht seiner Jungen zu jagen. Deshalb legt er Vorr√§te an, um mehrere Regentage √ľberbr√ľcken zu k√∂nnen. Die Vorratspl√§tze meist von M√§nnchen aufgef√ľllt, seltener von Weibchen. Verwesende Beutest√ľcke werden regelm√§√üig entfernt.

Der Neunt√∂ter geh√∂rt zu den Langstreckenzugv√∂geln, er √ľberwintert im s√ľdlichen Teil Afrikas, h√§ufig unterhalb des √Ąquators. 1985 war er in Deutschland Vogel des Jahres. Im vergangenen Jahr wurde er in der Schweiz zum Vogel des Jahres gew√§hlt und aktuell wird er von der Liechtensteiner Post zusammen mit drei Artgenossen auf selbstklebenden Dauermarken geehrt. Auch f√ľr den Briefmarkenspiegel ist das Neunt√∂ter-Motiv die Briefmarke des Monats M√§rz.

Serie im gedruckten BMS

Die¬†‚ÄěBriefmarke des Monats‚Äú ist eine Beitragsreihe in der Printausgabe des BRIEFMARKEN SPIEGEL, die wir auch online pr√§sentieren. Jeden Monat stellen wir eine neue Briefmarke oder einen neuen Block vor. Die aktuelle Neuausgabe wurde in der¬†Ausgabe 3/2021 vorgestellt, die seit 26. Februar 2021 im Handel erworben werden kann. Abonnenten¬†erhalten das¬†aktuelle Heft¬†immer ein paar Tage vor dem Erstverkaufstag direkt in den Briefkasten und sparen dabei noch Geld.


Anzeige
Jetzt bestellen MICHEL
Ganzsachen Deutschland 2018

ISBN: 978-3-95402-225-0
Preis: 98,00 ‚ā¨
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Authored by: Kai Böhne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.