Inhalt BRIEFMARKEN SPIEGEL im Mai 2021

Inhalt BRIEFMARKEN SPIEGEL im Mai 2021

In der Mai-Ausgabe Ihres BMS kreucht und fleucht es: Im Titelthema stellt Carolin Köpp Käfer, Nager und Bergbewohner vor, die allesamt neue Briefmarken schmücken – einige im Mai, andere erst im Juni. Mit Dr. Konrad Schliephakes Beitrag über syrische Revolutionsbriefmarken starten wir in die neue Serie „Arabische Revolutionen“. Darüber hinaus gibt es einen Musikblock mit Shantys und Eurovision Song Contest sowie einem Beitrag über den vielseitigen Medienprofi Frank Laufenberg, der ein Faible für die Philatelie hat. Olympia und die gerade abgestiegenen Schalker kommen unter die Lupe und viele weitere Themen runden die neue Ausgabe ab. Lesen Sie außerdem im am 30. April erscheinenden Heft: Den Ansichtskarten-Spiegel zum Thema Sterbende Riesen und wieder einmal einen Beitrag über ein enttäuschendes Erlebnis für unseren Zinnober Zacke. Auch aktuelle Meldungen sowie nationale und internationale Neuheiten finden Sie wie immer in der Mai-Ausgabe Ihres BMS.

Viel SpaĂź beim Lesen wĂĽnscht Ihre BMS-Redaktion!

Käfer, Nager, Bergbewohner

BRIEFMARKEN_SPIEGEL_05_21_Natur_Musik_ESC_WDR_Schalke_Cover

Gleich mehrere tierische Neuheiten gibt es von der Deutschen Post in den Monaten Mai und Juni. Carolin Köpp stellt die Insekten und Säugetiere sowie deren Lebensräume vor. Neben den neu erscheinenden Briefmarken zeigt die Autorin auch einige Belege zu den Motiven. Lassen Sie sich mitnehmen in die Welt der Käfer, Hamster und Steinböcke.

Arabische Revolutionen

Philatelisten wissen, dass Briefmarken Geschichte erzählen. Arabische Staaten erlebten seit circa 1950 eine Welle von Revolutionen, die sich philatelistisch abbilden. Das in seinen Grenzen fragile Syrien verschwieg manche seiner blutigen Umstürze. Dagegen traten die Briefmarken Ägyptens, das von seinen Nachbarn eher als friedfertig eingeschätzt wird, oft martialisch auf. Dr. Konrad Schliephake, der in beiden Ländern gelebt hat, bindet die spannendsten Stücke aus seiner Sammlung in die Geschichte der Revolution („Al Thawra“) ein. Im ersten Teil seiner Betrachtungen widmet er sich Syrien.

Shantys verbinden

„There once was a ship …“ mit dem Nathan Evans gerade auf der viralen Erfolgswelle um die Welt reist. Inzwischen singt der junge Schotte das alte Walfängerlied sogar gemeinsam mit der schleswig-holsteinischen Gruppe Santiano. Zahlreiche Nachahmer finden sich auf verschiedenen online-Plattformen. Was dieser unglaubliche Internet-Erfolg mit der Philatelie zu tun hat, erklärt Ihnen Kai Böhne.  

Mehr verrät Ihnen ein Blick in das aktuelle Inhaltsverzeichnis:

BRIEFMARKEN_SPIEGEL_05_21_Natur_Musik_ESC_WDR_Schalke_InhaltBildnachweis Titelbild: www.pixabay.de

 


Anzeige
Jetzt bestellen MICHEL
Europäische Kolonien und Gebiete

ISBN: 978-3-95402-269-4
Preis: 89,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.

Jetzt bestellen


Authored by: Stefan Liebig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.