Gold für Australien

Gold für Australien

Großartige Erinnerungen werden wach an die am tasmanischen Postschalter gekaufte Briefmarke der olympischen Goldmedaillen-Gewinnerin Cathy Freeman, die ich noch wenige Tage zuvor im Olympiastadion von Sydney zur Goldmedaille habe laufen sehen. Australien tobte und war voller Stolz – Australier, die ich später traf, hörten mir sofort aufmerksam zu, wenn ich sagte: „I saw Cathy win.“australia_Freemann_Gold

australia_Gold

Die australische 4x100m-Freistilstaffel mit Bronte und Cate Campbell, Meg Harris und Emma McKeon unterbot den Weltrekord von 2018 beim Finalsieg in 3:29:69 Minuten um 36 Hundertstelsekunden: Ihr dritter Olympiasieg auf dieser Strecke in Folge. Silber ging an Kanada vor den USA.

Fast 21 Jahre ist das nun schon her. Schön, dass mit der hier gezeigten Briefmarke zu den nicht ganz unumstrittenen „Tokyo 2020 Olympic Games“, die ja wegen der Corona-Pandemie erst in diesem Jahr unter einzigartigen Bedingungen stattfinden, eine schöne Tradition fortgesetzt wird: Die Australische Post ehrt die Goldmedaillengewinner der Spiele topaktuell jeweils mit einer eigenen Briefmarke. Und topaktuell heißt in diesem Fall auch topaktuell: Die vier Freistilschwimmerinnen gewannen ihr Staffelrennen erst vorgestern Vormittag und schon heute gibt es die Marke.

Lesen Sie hier mehr zu dem Olympiamarkenprogramm und zu der aktuellen Marke.

 


Anzeige
Jetzt bestellen MICHEL
Liechtenstein-Spezial 2019/2020

ISBN: 978-3-95402-283-0
Preis: 46,00 €
Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands.


Jetzt bestellen


Authored by: Stefan Liebig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.